Previous Tab
Next Tab
3042200594_6066216506_o

Der kleine Thoma und die Schokoladentorte

Der kleine Thoma ist bei seiner Oma. Er ist oft dort. Er mag es, Zeit mit ihr zu verbringen. Anders als seine Eltern nimmt sie ihn ernst. Anders als seine kleinen Freunde versteht sie ihn. Die Zeit mit ihr ist einfach wunderschön.

arm reich

Eine schöne neue Welt?!

Schaufelt Technologie den Graben zwischen Reich und Arm immer tiefer?  Welchen Beitrag hat die Technologie zu der Struktur unserer Gesellschaft? Schafft sie ein Fundament für Gleichheit oder zieht sie einen tiefen Graben in der Mitte der Gesellschaft? Diese Frage ist nicht ganz leicht zu beantworten und die letztendliche Entscheidung hängt wohl stark von der eigenen [...]

friendship.001

3 kinds of friendship

According to Aristotle, there are 3 kinds of friendships. The friendship of utility The friendship of pleasure The friendship of the good  

door.001

Motivation and learning

For many people learning takes huge effort, time and nerves. And I’m not talking about school, university and grades, but about learning things in your spare time – things you probably are more interested in. Let’s imagine you always wanted to learn to play an instrument, to speak a new language or to get to [...]

tyler.001

What we can learn from Tyler Durden

First of all, if you have no idea, who I’m refering to by talking about Tyler, then stop right here. Go and buy the movie Fight Club, rent it or just stream it; I don’t care – but you have to watch this movie. If you’re done, come back and continue reading. 

langeweile

Stumpfe Sinne

Ein Mädchen, jung und schön und gar nicht dumm, schlendert völlig allein durch die Stadt. Es hat ihr allzu langweiliges Leben mehr als satt. Es weiß nicht wohin und es weiß nicht warum. Es schaut nicht nach links, es schaut nicht nach rechts. Der Blick auf die Füße oder nach vorn, aber stets ins Leere. [...]

entschuldigung

Entschuldigung

Sollten wir jede Entschuldigung einfach akzeptieren und annehmen? Was ist eine gerechtfertigte Entschuldigung? Und wann ist eine Entschuldigung nur eine leere Worthülse? Diese Fragen stehen in diesem Artikel im Vordergrund.

abhängigkeit

Smartphone-Abhängigkeit? – Ein Erfahrungsbericht

Der folgende Text ist ein persönlicher Erfahrungsbericht, den ich im Oktober 2012 spontan geschrieben habe. Er beschreibt einen Tag des unfreiwilligen Verzichts auf mein Smartphone. Ich war selbst über meinen Umgang überrascht. Vielleicht kann sich der eine oder andere Leser darin wiederfinden.

Smartphone-Manieren

Smartphone-Manieren

Albert Einstein scheint nicht nur ein kluger Mensch, sondern auch ein weiser Mensch gewesen zu sein. Was er mit dieser Aussage gemeint hat, darüber können wir nur spekulieren, da wir in leider nicht mehr fragen können. Man kann diesen Aphorismus jedoch auf unsere Zeit anwenden und dementsprechend interpretieren. Meine Interpretation bezieht sich auf die Art [...]

gott

Gott – ein missverständliches Mem

Fragt man 1000 Menschen, wie sie sich Gott in seinen Eigenschaften vorstellen, erhält man für gewöhnlich 1000 verschiedene Antworten. Können diese Menschen dann noch vom gleichen Gott sprechen? Oder gibt es eine Mehrzahl an Göttern, welche sich die Leute für ihre eigene kleine Welt zusammenbasteln? Wenn uns jemand fragt, ob wir an Gott glauben, sollten [...]

love

Die Frage nach der Liebe, dem Verlieben und dem ganzen Rest

Nun folgt etwas Ungewohntes. Wir begeben uns in die seichten Gewässer des menschlichen Erfahrungsschatzes. Die Sprache ist hier von Liebe und dem Sich-verlieben. Ich versuche mich nicht in lyrischen Ergüssen zu verlieren und gleichzeitig nicht im intellektuellen Dickicht der chemisch-biologischen Prozesse aus den Neurowissenschaften zu versinken. Das Ziel ist es, eine Metaebene einzunehmen und einen [...]

Mastering zum Erfolg - Figure It Twice Remastered

Figure It Twice – Remastered

Was macht man, wenn man für das Physikum lernen möchte? Genau! 8 Stunden hinsetzen, sich Mastering-Wissen aneignen und eines seiner alten Lieder aufpeppeln! Einfach in seiner alten Kiste kramen und die Lieder durchschauen, die man zur Übung remastern möchte. Und auf folgendes Lied stoßen, dass ich vor ca. 1 Jahr produziert habe. Und alles begann [...]

Zweck einer Diskussion

Zweck einer Diskussion

Wenn ich in eine Diskussion gehe, dann treffe ich sehr häufig auf eine Person, deren Meinung sich von meiner in mindestens einem Aspekt völlig unterscheidet. Wir haben demnach zwei unterschiedliche Standpunkte. Das ist die Ausgangssituation. Was ist jedoch das Ziel einer solchen Diskussion? Die Überzeugung meines Gegenübers, dass mein Standpunkt der richtige ist und er [...]

streifen

Streifen durchs Leben

Wie ein Klecks Farbe tropfen wir anfangs auf die Leinwand des Lebens. Wir beginnen uns zu bewegen und unsere Spuren zu hinterlassen. Angeführt von einem kleinen Fleck Farbe, durchziehen wir mit unserem Streifen das Leben. Jeder von uns hat dabei seine eigene ganz charakteristische Farbe. Jedes Individuum bahnt sich seinen Weg. Der Weg ist selten [...]

streetgangs

Warum und wie entstehen delinquente Gangs?

Dies ist eine Hausarbeit, die ich im Rahmen meines Soziologiestudiums im Seminar “Kriminalitätstheorien” angefertigt habe. Hier ist die PDF dazu: Gangs. Sie befasst sich mit der Erkärung, wie und warum kriminelle Gangs entstehen.

Menschen

Wieder weinen lernen

Ich muss meine Brille aufsetzen, um den 40 cm entfernten Bildschirm ablesen zu können. Einen Moment. Ich hatte sie abgelegt, als wieder Tränen über meine Wangen rollten. Ohne Brille geht das besser.

Über mich

Robert Bozsak

Mein Name ist Robert Bozsak, ich bin 1992 geboren, studiere Humanmedizin und versuche mit offenen Augen durch das Leben zu gehen. Ich möchte offen sein für Erfahrungen und im Austausch mit Anderen meine Erfahrungen und Eindrücke teilen. Es ist meine Verantwortung, so denke ich, mit anderen Wissen zu teilen -gesetzt dem Fall ich glaube etwas zu wissen-. Die Wahrheit ist ohnehin eine kollektive Vermutung und daher relativ.

Diese Website soll der gedanklichen Reflexion, der künstlerischen Betätigung (Musik, Film und Photographie), der Präsentation und der definierten Selbstdarstellung dienlich sein.
Gerade im Internet kann man bewusst entscheiden, wie man wirklich sein möchte.
Unbefangener und ehrlicher als sonst.

3042200594_6066216506_o

Der kleine Thoma und die Schokoladentorte

Der kleine Thoma ist bei seiner Oma. Er ist oft dort. Er mag es, Zeit mit ihr zu verbringen. Anders als seine Eltern nimmt sie ihn ernst. Anders als seine kleinen Freunde versteht sie ihn. Die Zeit mit ihr ist einfach wunderschön.

arm reich

Eine schöne neue Welt?!

Schaufelt Technologie den Graben zwischen Reich und Arm immer tiefer?  Welchen Beitrag hat die Technologie zu der Struktur unserer Gesellschaft? Schafft sie ein Fundament für Gleichheit oder zieht sie einen tiefen Graben in der Mitte der Gesellschaft? Diese Frage ist nicht ganz leicht zu beantworten und die letztendliche Entscheidung hängt wohl stark von der eigenen [...]

friendship.001

3 kinds of friendship

According to Aristotle, there are 3 kinds of friendships. The friendship of utility The friendship of pleasure The friendship of the good  

door.001

Motivation and learning

For many people learning takes huge effort, time and nerves. And I’m not talking about school, university and grades, but about learning things in your spare time – things you probably are more interested in. Let’s imagine you always wanted to learn to play an instrument, to speak a new language or to get to [...]